#1

Flaretlusch

Mitglied  (27 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://kita-ausstatter.de

Was ein guter Shop können sollte

Eins vorweg: die aktuelle Shop-Version ist schon mal nicht schlecht, da lässt sich einiges mit realisierensmile_16.png

Meine wichtigsten Wünsche an den neuen Siquando-Pro-Shop wären deshalb:

1.) Volle Datenübernahme aller Artikel- und Shop-Daten aus der bestehenden Datenbank, inkl. aller Bilder und Texte sowie (ganz wichtig!!!) der bestehenden URL-Struktur des bestehenden Shops (Übernahme der "Site-Map" wegen Suchmaschinen!). Sonst fängt man nämlich bei Goo... wieder ganz hinten an!

2.) Beibehaltung oder wenn möglich Verbesserung der bisherigen SEO-Eigenschaften.

3.) Erfassung individueller Lieferzeiten und Lieferkosten auf Artikelbasis zusätzlich zur bereits bestehenden "Ampel" mit den 3 Lieferzeitangaben. Also eine möglichst flexible Artikelpräsentation.

4.) Eine "wirklich offene" Schnittstelle für externe Warenwirtschaftsprogramme und z.B. Newsletter-Programme (z.B. als EXCEL-Tabelle(n)?) in beide Richtungen, über die auch von externer Software auf die Shop-Daten zugegriffen werden kann (z.B. Bestellstatus im Kundenkonto über WaWi-Programm ändern usw.).

5.) Berücksichtigung der rechtlichen Belange eines Shopsystems.

Idealerweise wäre der neue Siquando-Pro-Shop eine "reine" Shop-Engine: eine Software, die sich vor allem um die Präsentation der Artikel kümmert, ein modernes E-Shop-Marketing anbietet (Design-Möglichkeiten des Front-Ends, Cross-Selling usw.) und die Warenkorb-Funktion einwandfrei abwickelt sowie die erste Bestellbestätigung absendet und anschließend die Warenkorbkaufdaten in einer flexiblen Schnittstelle zur problemlosen Weiterverarbeitung an andere Programme bereitstellt (z.B. ganz simpel als EXCEL-Tabelle(n) deren Felder man individuell zusammen stellen kann?).

Vieleicht könnten sich die Shop-Spezialisten mit Warenwirtschaftsspezialisten zusammen raufen und ein "perfektes" Front-End mit einem "perfekten" Back-End kombinieren. Vermarkten könnte man das Ganze dann in Modulen, die man als Nutzer individuell kauft (Z.B. braucht nicht sofort jeder eine DATEV-Schnittstelle, ein anderer benötigt kein Online-Banking oder eine FIBU sondern eine stets aktuelle Online-Lagerhaltung  usw.).

Diese "Shop-Engine" könnte vielleicht sogar Warengruppen-Module anbieten: z.B. "Digitale Güter und Downloads", "Möbel", "Rohstoffe", "Süßigkeiten", "Textilien" "Dienstleistungen" usw. da unterschiedliche Waren natürlich unterschiedliche Eigenschaften, Varianten und Besonderheiten besitzen.

So schafft man evtl. endlich die "eierlegende Wollmilchsau"smile_winking_16.png

Ach ja, eins habe ich noch vergessen: 1a-Support wäre schön... Denn wenn's mal kracht, dann ist schnelle Hilfe nötig.


Stillstand ist Rückschritt - "Geht nicht" gibt's nicht... :)

#2

GrafFoto

Ehrenmitglied  (219 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://www.postkartenparadies.de

Wenn das deine KLEINE Wunschliste war, dann möchte ich mal die GROSSE sehen ;-)

Aber du hast natürlich recht mit allem ...

Ich hätt dann gerne noch mehr Zahlungsanbieter, eine Powersuche, eine 1:1 Weiterleitung an Rakuten etc. und ein Multishopsystem - also z.B. ein Hauptshop mit ALLEN Produkten und ein zweiter Shop nur mit den Weihnachtsartikeln, ohne, dass ich den zweiten Shop komplett neu aufsetzen muss.

Das mit der URL Struktur wird schwierig. Zum einen hast du du ja in PRO diesen /content/ Ordner im Pfad, zum anderen fehlen dir ja die HTML bzw. PHP Dateiendungen ... da wäre z.B. ein htaaccess generator, der die sitemap des alten Shops verarbeitet, ein echtes Verkaufsargument.

 

 

#3

Flaretlusch

Mitglied  (27 Punkte)  ·   männlich  ·   Deutschland  ·    Nachricht senden
 http://kita-ausstatter.de

Wie eingangs erwähnt: die aktuelle Shop-Software von Siquando ist ja schon ein gutes Produkt und die "großen Nachteile" dürften ja bekannt sein:

- Das Erstellen von Shop-Änderungen dauert sehr lange (bei unserm Shop z.B. ca. 30 Min. offline und dann noch ein paar Min. fürs Hochladen) -> ist bedingt durch die Offline-Bearbeitung und anschließende Generierung des PHP-Codes seitens der Software.

-> Das "Zeitproblem der Änderungen" wäre durch den Pro-Web-Shop hinfällig, da Änderungen sofort wirksam und im Front-End sichtbar werden => absolutes Kaufargument für den neuen Pro Shop.

- den anderen großen Nachteil, dass die Schnittstelle für WaWis nicht ganz uptodate ist kann man mit bestehenden Lösungen einigermaßen umgehen (außer Feedback im Kundenkonto, Lagerhaltung usw.). Wenn dort gute Verbesserungen sind -> Kaufargument für neuen Pro Shop.

Ansonsten war und ist das Entwicklerteam ja immer sehr bemüht auf aktuelle Änderungen oder Anforderungen schnell einzugehen -> Kaufargument für Pro Shop.

Die Designvielfalt lässt auch keine Wünsche übrig, kann man aber bei anderen Shop-Systemen auch hin bekommen. Auf ein neues Design mehr oder weniger kommt es m.E. aber auch nicht an. Man sollte seinen Web-Auftritt auch nicht zu oft ändern (Corporate Identity). Die xte Slide-Show ist zwar schön, bringt aber kein zusätzliches Geldsmile_winking_16.png -> deshalb kein Kaufargument für uns...

Um uns Bestandskunden auf die neue Version zu bekommen müsste der neue Shop schon die alten Strukturen 1:1 übernehmen. Ansonsten könnte man auch auf eine offene Plattform wechseln, die diese vielen Schnittstellen aufgrund der großen Verbreitung im Netz auch bietet. Die vielen und großen Shopsysteme dürften ja auch bekannt sein... Kommt zwar wieder viel Arbeit auf uns zu aber die wäre ja beim Pro Shop dann genau so dasmile_confused_16.png

Das A und O ist mein im 1. Beitrag erwähnter Punkt 1: Komplette Datenübernahme und Beibehaltung der Shop-URLs. Ansonsten wäre aus meiner Sicht ein Umstieg auf das neue System für bestehende Shops kontraproduktiv. Schon allein wegen unseres großen Bruders Goo..smile_lol_16.png

 


Stillstand ist Rückschritt - "Geht nicht" gibt's nicht... :)

#4

alter

Forum-Sponsor  (110 Punkte)  ·   männlich  ·   Schweiz  ·    Nachricht senden
 http://www.petrollampen-shop.ch

Hallo Leute

ihr sprecht mir aus dem Herzen. So wie ich das Verstanden habe geht die Übernahme mittels des von Siquando entwickelten Konverters. Bei einer Kollegin hat dies zu mindest von Siquando Web auf pro Web einwandfrei funktioniert.

Was die Zukunftswünsche anbelangt ist für mich eine funktionierende WaWi das A und O. Da wir auch noch ein Ladengeschäft betreiben sollte die Schnittstlle oder aber die integrierte WaWi auch ein Kassensystem usw. ermöglichen.

Vermehrt kaufen kunden bei uns auch ab einem Offlinekatalog welchen wir mit Strichcode versehen haben. Strichcodeleser app gibt es mittlerweilen zu hauf und unsere Kunden finden sich direkt wieder auf unserem Online-Shop.

Was mir im Moment ebenfalls fehlt ist eine Variantenauswahl welche sofort bei Anwahl auch das entsprechende Produktbild zeigt. Ähnlich wie bei einem Fahrzeugkonfigurator bei dem ich die Farbe auswähle und diese erscheint dan auch...

Tja es gäbe da noch einiges mehr was man aufführen könnte macht aber keinen Sinn wenn man nicht weiss mit was der Shop pro von Siquando daherkommt oder eben nicht...

Ich hoffe auf jedenfall das die Entwickler das eine oder andere aus den Foren mitnehmen...

viele Grüsse aus der Schweiz

Euer alter

1908 Aufrufe | 4 Beiträge